Affirmationen als Mittel gegen Selbstzweifel bei Hochsensiblen und Scannern

Hast du ständig Selbstzweifel als Hochsensible Persönlichkeit oder Scanner? Affirmationen können dir helfen deine Selbstzweifel in den Griff zu bekommen


Selbstzweifel sind bei Hochsensiblen Persönlichkeiten und Scannern ein heikles Thema und ausschlaggebend dafür, dass sie sich häufig verzetteln, oft im Unklaren sind oder nicht weiterkommen.

Diese Selbstzweifel rühren aus dem typischen HSP/ Scanner Gefühl „Ich fühle mich anders und damit falsch“. Dahinter stecken oftmals unter anderem auch negative Glaubenssätze wie „ich bin nicht ok“ – „ich muss perfekt sein“, „ich bin nichts wert“…


Affirmationen als Lösung gegen Selbstzweifel

Wichtig ist es, sich seiner unbewussten, tiefliegenden, erfolgsbehindernden Glaubenssätze bewusstzuwerden und diese in bestärkende Glaubenssätze bzw. Affirmationen zu transformieren.


Wie wirken Affirmationen?

Positive Affirmationen sind ein Werkzeug aus der Autosuggestion. Es handelt sich hierbei um kurze Glaubenssätze. Diese können dir helfen, dein Unterbewusstsein zu beeinflussen, neu zu strukturieren und so positiv zu polen. Gerade bei herausfordernden Aufgaben im Alltag können sie dich unterstützen, ein positives Selbstbild zu wahren und Halt in dir zu finden.


Wie formuliere ich eine Affirmation?

  • Sei deutlich in deiner Affirmation: Fasse deine Gedanken so präzise und detailliert wie möglich in Worte. Formuliere einen deutlichen Satz, der den Kern deines angestrebten Ziels wiedergibt.


  • Formuliere deine Affirmation positiv: Benutze nur positive Gedanken und verwende keine negativen Wörter wie „Nicht“ oder „Kein“.


  • Formuliere in der Gegenwart: Achte darauf, dass du deine Affirmation in der Gegenwart und in Ich-Form formulierst, z.B. “Ich liebe und akzeptiere mich, so wie ich bin” anstatt “Ich werde mich lieben und akzeptieren“.


  • Sprich sie laut aus: Den größten Effekt hat es, wenn du dich vor den Spiegel stellst, die Affirmation laut aussprichst und dir dabei in die Augen schaust.


Wie oft sollte ich meine Affirmationen wiederholen?

Am besten mehrmals täglich. Denn durch die täglichen Wiederholungen manifestiert sich die Affirmation. Dadurch erhöhst du den Erfolg.


Gute Affirmationen bei Selbstzweifeln:

  • Ich bin liebenswert

  • Ich glaube an mich.

  • Ich bin gut genug.

  • Ich bin wertvoll, mit all meinen Stärken und Schwächen.

  • Ich akzeptiere mich so wie ich bin.

  • Ich vertraue mir selbst und meiner Intuition.









122 Ansichten