Das Scanner Projektbuch - der Ideen-Parkplatz

Als Scanner hat man unzählige viele Ideen und meist sehr viele begonnene Projekte. Gleichzeitig meldet sich permanent das schlechte Gewissen, weil so viele Projekte noch gar nicht beendet sind. Doch am liebsten würde man schon wieder etwas Neues beginnen, was gerade magische Anziehung ausübt. Irgendwann raucht der Kopf. Unzufriedenheit macht sich breit, weil man nur selten bis zum Ende dranbleibt.


Was also tun, um dieses Scanner-Chaos im Kopf zu ordnen?


Es gibt ein einfaches Hilfsmittel für sprudelnde Scanner-Köpfe – das Scanner-Projektbuch. Hierfür genügt ein einfaches großes Notizbuch. Das Projektbuch ist quasi dein Ideen-Parkplatz für alles, was dir ständig im Kopf herumschwirrt, all deine Ideen, Gedanken, Interessen, Projekte etc. Es geht darum, die Ideen zu Papier zu bringen, um so für eine angenehme Ruhe und Ordnung im Kopf zu sorgen. Und das wichtigste: Deine wertvollen Ideen und Gedankengänge gehen nicht verloren.


Am besten plant man pro Idee oder Projekt eine Doppelseite. So bleibt genug Platz für zukünftige Gedankengänge und Ideen, die zum Thema gehören oder um bereits weitere konkrete Schritte für die Umsetzung zu notieren. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt – Skizzen, Collagen, Bilder oder nur Notizen. Interessant ist diesbezüglich auch, sich selbst zu hinterfragen. Was genau fasziniert mich so an dieser Idee? Warum würde ich diese gerne umsetzen? Aber auch um Klarheit zu bekommen, wann man das Interesse verliert oder der Reiz eines Projekts nachlässt. Auf diese Weise lernt man extrem viel über sich selbst.