Perfektion ist Bullshit

„Ich will es perfekt machen“, „Ich will perfekt sein“ – Gerade Hochsensible haben häufig ein ausgeprägtes Streben nach Perfektionismus. In Grunde ist das Streben nach Perfektionismus, etwas, dass so gut wie unerreichbar ist. Denn „Wann ist etwas perfekt? oder „Wann bin ich perfekt?“.


Wie entsteht Perfektionismus?

Perfektionismus oder Perfektionisten entstammen meist aus einem leistungsorientierten Elternhaus und wenn man als Kind sehr früh mit hohen Standards konfrontiert wurde. In Kombination mit emotionaler Kälte oder geringer Wertschätzung kann sich daraus ein dysfunktionaler Perfektionismus entwickeln. Funktionale Perfektionisten streben, meist intrinsisch motiviert, nach Perfektion, wissen jedoch auch, dass ihre hochgesteckten Ziele nicht immer erreichbar sind. ... Dysfunktionale Perfektionisten dagegen neigen dazu, ihr Selbstwertgefühl vor allem an ihrer Leistung und der Anerkennung durch andere zu messen.


Wie kann ich den inneren Zwang „Perfektionismus“ ablegen?

  1. Mache dir bewusst: Es gibt keine Perfektion

  2. Lerne dir mit Ruhe & Achtsamkeit zu begegnen

  3. Stärke dich mit positiven Glaubenssätzen

  4. Mache dir deine Erfolge bewusst und lerne sie zu schätzen.

Mut zum unperfekt sein.



14 Ansichten